Warum über einen Versicherungsmakler gehen?


Warum über einen Versicherungsmakler gehen?

Als unabhängiger und für seine Tätigkeit beauftragter Experte sorgt der Versicherungsmakler dank seiner fundierten Marktkenntnis dafür, dass Sie von den besten Tarifen und Garantien profitieren. Seine Aufgabe ist es auch, die Interessen seines Mandanten während des gesamten Vertrages zu verteidigen. Einen Makler einzuschalten bedeutet, von der fundierten Beratung eines Experten auf diesem Gebiet zu profitieren.

Um von der Expertise eines Profis zu profitieren

Der Versicherungsmakler wird in der Regel von einem Auftraggeber (Firma oder Kunde) beauftragt, um den am besten geeigneten Versicherungsvertrag zwischen den verschiedenen Versicherungsgesellschaften zu finden. Unabhängig von den Versicherern hat der Versicherungsmakler eine Vermittlerrolle zwischen dem Versicherten und dem Versicherer für bestimmte Leistungen. Er handelt also als Vermittler. Einen Versicherungsmakler einzuschalten bedeutet auch, sich auf den Rat dieses Fachmanns verlassen zu können. Der Versicherungsmakler ist dafür verantwortlich, Ihnen die besten Serviceangebote zu unterbreiten, die auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten sind. Dank einer Bedarfsanalyse und einer Risikoprüfung wird er in der Lage sein, das beste Versicherungsangebot auszuhandeln. Der Vorteil dieser Vorstudien ist, dass sie ihm die Analyse von Verträgen, Schadensfällen und Vorschlägen zur Verbesserung der Deckung ermöglichen. All dies auf der Suche nach dem besten Kompromiss für den Kunden, der Sie sind.

Um einen Verteidiger Ihrer Interessen zu haben

Die Aufgaben eines Versicherungsmaklers sind vielfältig. Seine Kenntnisse des Marktes sind ein echter Gewinn. Die Rolle des Versicherungsmaklers besteht nämlich nicht nur darin, die Interessen des Kunden zu bedienen, sondern auch den Vertrag zu verfolgen und die Einhaltung der Klauseln sicherzustellen. Seine Hauptaufgabe ist immer die Beratung, so dass Sie während der gesamten Vertragslaufzeit von seinen Empfehlungen profitieren werden. Er greift schon vor der Vertragsunterzeichnung ein und handelt, sobald die Suche nach dem Produkt, das den Bedürfnissen des Kunden entspricht. Der Versicherungsmakler muss also u.a. auf bestimmte Wünsche des Auftraggebers eingehen:

  • Vergleichen Sie die Angebote und erstellen Sie den Kostenvoranschlag für den Kunden, wobei Sie darauf achten, dass Sie die Auswahl treffen, die den Bedürfnissen des Kunden am besten entspricht.
  • Begleitung des Kunden bei der Zeichnung des Vertrages.
  • Bietet Management und administrative Nachbereitung.

Zusätzlich zu den oben genannten Aufgaben ist der Versicherungsmakler auch für die Begleitung der versicherten Person durch die Verwaltungsverfahren zuständig. Im Schadensfall wenden Sie sich lieber an Ihren Makler als an die Versicherungsgesellschaft. Nach der Analyse des Problems wird der Makler Ihnen den Vertrag vorschlagen, der am besten für Ihre Situation geeignet ist. Seine Aufgabe ist es daher auch, sich während der gesamten Vertragslaufzeit um die Nachbetreuung des Kunden zu kümmern. Auch die Angebote, die der Makler Ihnen unterbreitet, werden für Sie vorteilhafter sein als bei einer Markenversicherung. Um sicher zu sein, dass Sie es mit einem kompetenten Fachmann zu tun haben, ist es besser, einen Makler zu beauftragen, der im ORIAS (einzigartiges Register für Versicherungs-, Bank- und Finanzagenten) registriert ist. Die Registrierung des Maklers bei dieser Institution stellt sicher, dass er kompetent ist.

Um Zeit und Geld zu sparen

Der Einsatz eines Versicherungsmaklers spart Ihnen Geld. Im Zusammenhang mit einem Krankenversicherungsvertrag zum Beispiel ermöglicht Ihnen das Fachwissen des Maklers, den Versicherungsschutz zu wählen, der am besten zu Ihrer Situation passt. Im Bereich der Kfz-Versicherung besteht die Aufgabe des Kfz-Versicherungsmaklers darin, die verschiedenen Angebote zu vergleichen, die auf Ihre Situation zutreffen. Er wird Ihnen nur die interessantesten Optionen für die Versicherung Ihres Fahrzeugs nennen. Diese Marktkenntnis ermöglicht es ihm, die Fallstricke zu vermeiden, damit Sie von einer Reduzierung Ihres ausstehenden Saldos profitieren können. Außerdem hat die Einschaltung eines Versicherungsmaklers keinen Einfluss auf Ihre Rechnung, da der Versicherungsmakler in der Regel nicht vom Kunden, sondern vom Versicherer bezahlt wird. Der Versicherer leistet eine Entschädigung, die im vorgeschlagenen Tarif enthalten ist. Dieser Satz beinhaltet die kaufmännische Betreuung während der gesamten Mitgliedschaft und auch die Beratung. So ermöglicht Ihnen der Versicherungsmakler durch die Verhandlung mit dem Versicherer eine Einsparung bei den monatlichen Zahlungen. Sie sparen Zeit, denn Sie müssen nicht mehr für Ihren Vertrag recherchieren oder sich um die administrative Seite der Verträge kümmern. Außerdem können Sie dank der zahlreichen Verträge, die der Makler mitbringt, von wichtigen Rabatten bei der Versicherungsgesellschaft profitieren. Indem er die Konkurrenz ausspielt, erzielt er leicht bessere Tarife als die auf dem Markt festgelegten.

Seine Vielseitigkeit in mehreren Tätigkeitsbereichen ausnutzen

Um die besten Angebote einzuholen und sich um die Verwaltung Ihrer Verträge zu kümmern, ist der Versicherungsmakler sehr wichtig. Durch seine Vielseitigkeit ist er umso nützlicher. Sie können einen Versicherungsmakler für jede Art von Vertrag einsetzen. Ob es sich um Haus-, Auto-, Reise- oder Hypothekenversicherungsverträge handelt, der Versicherungsmakler steht Ihnen mit seinem Fachwissen zur Verfügung.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.